verena barth


- Flexibilität wiederfinden

- Leichtigkeit spüren

- Selbstheilung stärken



atemtherapie

Was ist Atemtherapie?

Unser Atmungssystem ist ein sehr genauer Seismograph des Körpers. 
Es reagiert sofort schon auf kleinste psychische und physische Veränderungen. 
Atemtherapie ist ein ganzheitliches Konzept, welches gezielt mit diesem System arbeitet. 
Dies geschieht vor allem über eine Durchblutungsförderung der Atem- und Atemhilfsmuskulatur und über eine Regulierung des Körpertonus .
 
Zwischen der Atmung und unseren Organen gibt es zahlreiche mechanische und nervliche Wechselwirkungen. Deshalb kann unsere Atembewegung neben der Sauerstoffversorgung z.B.  auch Herzfunktion, Blutkreislauf, und den Stoffwechsel beeinflussen. 

Auf der Ebene des zentralen Nervensystems wirkt die Atmung auf unser Bewußtsein, auf unser Körperempfinden und unsere Gefühle ein.  Darum bestimmt unsere Atemweise unmittelbar unser körperliches und seelisches Befinden. 

Was kann Atemtherapie?

zu den Behandlungszielen zählen:
 

  • eine verbesserte Zwerchfelltätigkeit
  • Harmonisierung von Atembewegung und Atemfrequenz
  • Erhöhung des Atemvolumens
  • verbesserte Beweglichkeit von Thorax, Wirbelsäule und Rippen
  • Regulierung des vegetativen Nervensystems
  • Stressabbau
  • Stärkung des Immunsystems
  • Durchblutungsförderung und Aktivierung des Stoffwechsels
  • Verbesserung der Körperwahrnehmung 
  • Schmerzreduktion
  • Faszienregulierung
  • Stärkung des Herz-Kreislaufsystems
  • verbesserte  Mobilisierung und Abtransport von Sekreten 


 Ablauf der Behandlung

Die Erstbehandlung dauert mit Anamnese ca. 90 Minuten, alle Folgebehandlungen in der Regel
60 Minuten.
 


Je nach Indikation besteht die Behandlung überwiegend aus folgenden drei Elementen:

  • reflektorische Atemmassage

Zuerst wird der nackte Oberkörper mit heißen Kompressen für die Massagegriffe vorbereitet. 
Die anschließende manuelle Behandlung zielt darauf, reflexartig tiefe Atemzüge auszulösen.

  • sanfte Atemmassage

Die Therapeutin 'begleitet' die natürliche Atembewegung der behandelten (bekleideten) Person auf der Liege mittels sanften Drucks und dehnender Massagegriffe.

  • Atemübungen 

Die Übungen erfolgen im Sitzen (auf einem Hocker), im Stehen oder im Liegen (auf einer Matte). Sie dienen in erster Linie dazu, sich der Atembewegungen des Körpers bewußter zu werden, und diese durch bewußte Wahrnehmung zu vertiefen.
 




 


resilienzcoaching

Das Leben besteht aus Veränderungen.
Wenn diese aber ganz plötzlich eintreten, besonders schwerwiegend sind, oder aber auch ausbleiben (und wir in krisenhaften Lebenssituationen feststecken)  ist unsere  RESILIENZ gefragt. Diese persönliche Anpassungs- und Erholungsfähigkeit lässt sich gezielt stärken.

psychotherapie 

Krisen und Herausforderungen gehören zum Leben. 
Unsere Lebensumstände verändern sich, oder wir haben selbst das Bedürfnis, eine größere Veränderung herbeizuführen. Beides kann schleichend oder sehr plötzlich auftreten, oft aber löst es ein Gefühl der Überforderung oder der Orientierungslosigkeit aus.
In solchen Fällen kann es sehr hilfreich sein, therapeutische Begleitung zu suchen. 

In meiner therapeutischen Arbeit richte ich den Fokus nicht auf Probleme und Krankheit, sondern auf Lösungen, und das vom Klienten erwünschte Ergebnis. 





die praxis

arcisstraße 32,  1. stock
80799 münchen
tel.: 0151-269 748 10
inspiration-therapy@mail

inspiration & therapie

Unsere Gesellschaft tendiert dazu, Menschen in krank und gesund einzuteilen. Wir sollen zuverlässig im Alltag 'funktionieren', und jederzeit Erwartungen erfüllen.
Vielleicht sollte man sich aber gelegentlich die Frage stellen, wieviel Lebensfreude noch im Leben steckt, oder ob man vor lauter Pflichterfüllung womöglich nur noch überlebt.

Ich selbst hatte das Glück, einen großen Teil meiner Lebenszeit und Energie künstlerisch-kreativen Tätigkeiten widmen zu können. Das forderte mir manchmal sehr viel ab, trieb mich in Krisen und Momente der Überforderung, aber es war gleichzeitig auch eine immer wieder neu sprudelnde Quelle der Kraft (=Ressource) und der Inspiration.

In den besten Momenten fühlte (und fühle) ich mich unglaublich lebendig und inspiriert. Inspiration entsteht dabei aus mir selbst, aus meinen Gedanken heraus, vorausgesetzt, ich bin dafür offen und 'durchlässig', um mich von der umgebenden Welt  inspirieren zu lassen.

Während meiner Ausbildung zur Atemtherapeutin fand ich in der körperlichen Offenheit für tiefe Einatmung (=Inspiration) eine treffende Analogie: ruhige, tiefe, entspannte Atmung stellt sich dann ein, wenn ich körperlich und gedanklich loslasse, und diese Atembewegung zulasse. Ich werde 'durchlässig' für eine freie Atemwelle durch den ganzen Körper.
Dieser Mechanismus wirkt dann in der Folge selbstverstärkend: eine ruhige und tiefe Atmung hilft uns dabei, gedankliche Anspannungen und körperliche Verspannungen loszulassen.

Manchmal helfen uns Anstöße von außen, und dann erst können wir besser loslassen. Diese Hilfestellung möchte ich körperlich (Atemtherapie) und gedanklich (Resilienzcoachung & Psycho-therapie) bieten. In diesem Sinne will ich Sie inspirieren!

atem


Mehr als 20 Jahre drehte es sich in meinem Beruf als Opern- u. Konzertsängerin um Musik, Schauspiel, Stimme und Sprache. Eine gute Atemtechnik, also ein ruhig fließender ATEM, war für diese Arbeit natürlich Voraussetzung. 

In  Momenten der  Anspannung oder bei  Anflügen von Nervosität und Lampenfieber erlebte ich aber auch, daß eine ruhige und tiefe Atemweise ein sehr hilfreiches Werkzeug war, wenn es darum ging, meine Nerven zu beruhigen. 

resilienz, lachen  & humor


Von Karl Valentin stammt die Erkenntnis "Jedes Ding hat drei Seiten: eine positive, eine negative, und eine komische". 
Das Leben als freie Sängerin war wunderbar, wenn ich meine eigene Freude an der Musik mit anderen teilen konnte. Aber es brachte natürlich auch immer wieder Zweifel, oder Herausforderungen mit sich. 
Durch viel Selbstreflektion und Erfahrungen lernte ich, meine Stärken zu stärken,
und Schwachpunkte anzunehmen und -wo möglich- zu verbessern.
Dadurch wurde ich immer resilienter.

Diese Resilienz wurde in Pandemie-Zeiten auf die Probe gestellt: meine primäre Ressource, die Freude an meinem Beruf war schlagartig weg.

Aber ich besann mich schließlich auf Karl Valentin, und die komischen Seiten des Lebens. Ich fing an, mich ernsthaft mit Humor als Ressource zu befassen. 
Mir wurde klar, daß er -ebenso wie die Musik- immer ein roter Faden in meinem Leben gewesen war.
Vor allem bemerkte ich, daß auch andere Menschen in meinem Umfeld davon profitierten, daß ich den Humor nun 'ernst' nahm.
Die therapeutische Wirkung von Humor ist tatsächlich gut belegt.
 


psychotherapie



Ich wollte meine humortherapeutischen Erkenntnisse auf breitere Füße stellen, also machte ich eine Ausbildung zur Heilpraktikerin für Psychotherapie.
So viele Menschen erleben irgendwann in ihrem Leben Krisen, herausfordernde Situationen, oder Wendepunkte. 
Genauso wie ich bisweilen mit der Musik positive Impulse ins Leben anderer Menschen bringen konnte, so verstehe ich auch meine therapeutische Arbeit als das Weitergeben positiver Impulse.

 

Meine selbst gesammelten  Erfahrungen, Erkenntnisse, und selbst entwickelten Strategien, verbinde ich nun mit dem erworbenen Erkenntnissen aus  vielfältigen  Aus- und Fortbildungen:
-Heilpraktikerin für Psychotherapie,   -Gesprächstherapie & systemisches Coaching
-Atemtherapeutin, Sängerin, Synchronsprecherin -Trainerin für Embodiment im Stressmanagement (ZRM) -Humorberaterin, Lachyogatrainerin......
 
Aus diesem großem Repertoire an Strategien, ziehe ich nun in enger Absprache mit meinen Klienten jene heraus, die ihren individuellen Herausforderungen angemessen sind.